Programm 2018

BBFN Flyer

Die 15. Hohwachter Boogie-, Blues- und Folknächte finden vom 16.07. - 20.08.18 statt.
Herzlich willkommen zu den eintrittsfreien Konzerten. Meist um 19:00 Uhr.

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.

 

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Montag, 16.07.2018
Hotel Hohe Wacht / Kurpark, Ostseering 5
Für alle Musikliebhaber, Nachtschwärmer, Winterblues-Bekämpfer oder einfach jene, die eine neue Lieblingsband suchen: Dänemarks “Schwarze Stimme” ist endlich wieder auf Deutschlandtour und zum ersten Mal in Hohwacht! Verpassen Sie die achtköpfige Band, die zudem zweifacher Gewinner des dänischen Grammys ist auf keinen Fall! Thorbjørn Risager steht im Mittelpunkt der Band und gehört außerdem zu den besten Bluessängern Dänemarks. Seine raue, ausdrucksstarke Stimme ist der Stoff, der den Motor der Band befeuert. Doch man braucht mehr als nur eine ausgezeichnete Stimme, um dauerhaft auf der Überholspur fahren zu können. Die Songs sind wie das Schmiermittel, die Rhythmusgruppe ist wie die immer verlässlichen Kolben, während die zwei Gitarren für die besondere elektronische Ausstattung sorgen.

Holger „HoBo“ Daub & Tim Lothar

Freitag, 20.07.2018
Alt-Hohwachter Fischgourmet, Strandstraße
Im Duo mit Holger „HoBo“ Daub treffen Tim Lothar’s innovative Slidetechnik und beeindruckende stimmliche Varianz auf dynamisches, mal gedrosseltes, mal ausdrucksvolles und mitreißendes Mundharmonikaspiel. Holger „HoBo“ Daub`s passgenauen Improvisationen, seine songdienliche und emotionale Spielweise bereichern das Repertoire von eigenen und Coversongs. Sein farbenreiches Bluesharpspiel mit Elementen aus Blues, Rock, Soul, Funk und Folk verbindet sich mit der virtuosen, kreativen Spielweise Tim Lothars. Fingerpicker Lothar, der über 20 Jahre lang Schlagzeug spielte, ehe er sich auf das Saiteninstrument konzentrierte, weiß um die Wichtigkeit von Beat und Groove und setzt daher auch seine beiden Füße als perkussive Rhythmusbegleitung ein. Filigran hat er seine spezielle Daumentechnik, den Clawhammer, inzwischen zur Perfektionismus getrieben. In dieser grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, haben sich zwei artverwandte Seelen gefunden.

Dave Goodman & Groove Minister

Sonnabend, 21.07.2018
Restaurant Seaside, Seestr. 14
Goodman & Röttger verblüffen nicht nur durch ihre eigenen musikalischen Fähigkeiten, vielmehr ist ihr interaktives Zusammenspiel ein musikalisches Ereignis, was dieses Duo klingen lässt wie eine große Band. Dank ihrer kreativen eigenständigen Art, die Songs bei jedem Konzert neu zu interpretieren, wird jedes ihrer Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einmaligen Act und nehmen Sie Teil an einem unvergesslichen Abend. Diese beiden Künstler sind mehr als Musik!

The Bluesanovas

Donnerstag, 26.07.2018
Strandhotel, Strandstr. 10-12
Die Blues’n’Boogie Band, welche sich in den letzten Jahren als aufbrausender LiveAct bewies. 2015 gegründet und bereits im Jahr 2016 waren sie Teil des jährlichen Hildesheimer Bluesfestvials sowie im Folgejahr beim BlueWave Festival in Binz/Rügen. Spätestens mit dem Erscheinen in der 90. Ausgabe der „Bluesnews“ sind sie ein essentieller Teil der Nachwuchsbands der deutschen Bluesszene. 2018 folgte das erste Album „Bluesanovas“ unter dem Label Timezone. 

Big Daddy Wilson & Band

Sonnabend, 28.07.2018
Hotel Seeschlösschen, Dünenweg 4
Seine Soul-Stimme sorgt sofort für Gänsehaut-Feeling. Big Daddy Wilsons dunkler Bariton ist schlicht unverwechselbar. Eine Stimme, deren Ausstrahlung den Zuhörer spielend mit dem ihr eigenen Zauber einfängt und die jederzeit ungekünstelt und ehrlich daherkommt! Big Daddy Wilsons Repertoire reicht von schnellem Boogie über gefühlvolle Balladen bis erdigem Blues - der Mann mit der tiefen Baritonstimme weiß in allen Disziplinen zu überzeugen.

Abi Wallenstein & Martin Röttger

Sonntag, 29.07.2018        !16:00 Uhr!
Haus am Meer, Dünenweg 1
Innovativ, virtuos und immer bestechend authentisch - im Duo mit dem Cajonspieler Martin Röttger, dem bildet Abi Wallenstein einen der aufregendsten Acts der heutigen Roots Music Szene in Europa. Sie bieten eine einmalige stilistische Mischung, die vom tiefen Blues und wilden Boogie bis zu schrägen Rock und herzzerreissenden Balladen reicht.

Jan Fischer Blues Band

Mittwoch, 01.08.2018
Haus am Meer, Dünenweg 1
Acoustic Blues & Boogie Power erster Güte bringt der Hamburger Top-Pianist Jan Fischer mit seiner eigenen Band auf die Bühne. Sein kongenialer Partner Martin Friedenstab gehört zu den Bluesgitarristen, denen es gelungen ist, im Laufe der Jahre ihren eigenen Blues-Sound zu kreieren. Komplett wird das Trio durch Drummer Christian Kolf, der den Sound der beiden Frontmusiker perfekt ergänzt und mit eigenen musikalischen Akzenten glänzt. Mit ausgefeilten Arrangements, viel Leidenschaft und ordentlich Drive sorgt die Jan Fischer Bluesband seit ihrer Gründung im Jahr 2004 in Deutschland und der Schweiz für mitreißende Abende und beste Stimmung.

Robbert Fossen & Band

Sonnabend, 04.08.2018
Tom´s Hütte, Dünenweg
Sie kommen aus Holland, ihre Leidenschaft gehört jedoch ohne Einschränkung dem Chicago Blues. Diesen spielen sie mit einer außerordentlichen Klasse, wie die Finalteilnahme am IBC 2013 einerseits - vor allem aber auch die Einladung zum gemeinsamen Musizieren von Bluesgrößen wie Magic Slim oder Tail Dragger andererseits beweisen.

Meena Cryle & Band

Donnerstag, 09.08.2018
Hotel Hohe Wacht / Kurpark, Ostseering 5
Meena Cryle und Chris Fillmore bilden ein Gespann, das in dieser Intensität im gegenwärtigen Musikbusiness nicht allzu oft zu finden sein dürfte. Bei beiden merkt man, dass Musikalität, Gefühl, Seele und Genre keine Frage der Herkunft sind, sondern aus dem Ich wachsen, wenn dieses kompromisslos von der Leine gelassen wird. Kompromisslos ist auch ihr Songwriting, sie bedienen sich so einiger Genres, reihen sie aneinander, nehmen raus was ihnen gefällt und es entsteht etwas vollkommen Eigenständiges, das noch dazu von ihrem außergewöhnlichen musikalischem Talent beseelt wird.

BB & the Bluesshacks

Freitag, 10.08.2018
Tom´s Hütte, Dünenweg
Über Jahre hinweg pflegten sie den Kult um den Blues aus den 40er- und 50er-Jahren. Mit der Zeit verfeinerten sie ihr Songwriting immer mehr und mischten ihren speziellen Sound mit Doo-Wop, Swing, Beat und mit verführerischem, zeitgemäßem Blues oder modernem, tiefen Soul. Das Herzstück der Band sind Weltklasse-Gitarrist Andreas Arlt und sein Bruder Michael, der als Sänger und Harmonicaspieler bei jedem Auftritt über sich hinaus wächst.

Andreas Bock, Niels von der Leyen, Mitch Kashmar & Jan Hirte

Montag, 13.08.2018
Restaurant Seaside, Seestr. 14
Mitch Kashmar gehört international zu den Top 5 in Sachen Blues- Harmonica und wurde 1960 in Santa Barbara/Kalifornien geboren. Früher mit seiner renommierten Bluesband „the Pontiax“ auf Tour, ist er heute unter eigenem Namen auf unzähligen Festivals weltweit als charismatischer Sänger und begnadeter Bluesharpspieler zu Gast. Begleitet wird er seit vier Jahren von den „Blues & Boogie Kings“. Das sind drei der besten und meist beschäftigten europäischen Bluesmusiker, ihre Eleganz und enorme Spielfreude ist unvergleichlich

Lisa Lystam Family Band

Donnerstag, 16.08.2018
Hotel Hohe Wacht / Kurpark, Ostseering 5
Die Schwedin und ihre blutjunge Truppe überzeugen mit einem reifen Programm ihr Publikum. Fantasievolle Songs, beeinflusst von traditionellem Blues und Roots Music ebenso wie von wilden 60‘s R&B werden in einem kraftvollen Bandgewand präsentiert. Lisas großartige Stimme und eine bestens eingespielte Combo lassen dabei ein hochklassiges und spannendes Konzert entstehen. „Solch eine Band wäre vermutlich in der Lage, aus Blues auch heutzutage eine populäre Musik zu machen” (bluesnews).

Big City Blues

Sonnabend, 18.08.2018
Tom´s Hütte, Dünenweg
Als Duo „frÄnk & HoBo“ haben Stefan Hindrichs (voc/git) und Holger“HoBo“ Daub (harp/voc) unzählige Auftritte bei Festivals, Clubs und Kneipennächten gespielt. Für ihr Bandprojekt “Big City Blues” konnten sie Michi Kröger (u.a Blues Package, Paddy Korn) und Bernd Ohnesorge (u.a B-Sharp, Boogie House, Charly Beutin) gewinnen – Neben Blues gehören auch Funk und Soul zum Repertoire dieser energiegeladenen Kollaboration aus Berlin und Hamburg.

Abschlusskonzert mit Abi Wallenstein & Friends

Montag, 20.08.2018
Restaurant Seaside, Seestr. 14
Über die Jahre hat Abi Wallenstein einen unnachahmlichen Gitarrenstil entwickelt, der von rhythmischen Bassläufen und gleichzeitig gespielten Akkorden und Melodielinien gezeichnet wird. Sein scheinbar einfaches Spiel erweist sich bei näherem Zuhören als komplex und vielschichtig, mit einem swingenden Groove, der mühelos die übliche Rhythmusgruppe von Bass und Schlagzeug ersetzt. Abi singt den Blues mit einer Selbstverständlichkeit und Unaffektiertheit, die total überzeugend ist, und die, zusammen mit seiner souveränen Bühnenpräsenz, innerhalb von kürzester Zeit jedes Publikumsherz erobert. Unterstützt wird die Hamburger Blueslegende dieses Mal von dem fulminanten Duo am Piano und an der Harp Georg Schroeter und Marc Breitfelder sowie dem brillanten Ralph Böcker am Saxophon und dem unschlagbaren Martin Röttger am Schlagzeug.

Herzlichen Dank für die Fotos an
Marion Liebmann, Thomas Fuchs & Harald Jek!